Hoffnungsträger für die Umwandlung von großen Mengen von überschüssiger regenerativer Energie (z.B. Wind und Sonne) ist Wasserstoff. Das Verfahren Power to Gas (PtG) soll den Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft bringen. Aus Überschussstrom wird mittels Elektrolyse Wasserstoff (H2) erzeugt. Wasserstoff kann wie Erdgas als Beimischung oder nach der Weiterverarbeitung zu Methan direkt ins Erdgasnetz eingespeist werden oder wieder zu elektrischem Strom umgewandelt werden.

Wir betrachten Wasserstoff als Energieträger der Zukunft, weil er sehr flexibel und ohne Belastung der Umwelt mit regenerativen Energiequellen hergestellt werden kann.

 

Mehr in dieser Kategorie:

LogoA300

Logo ET18

Save 400

Zum Seitenanfang